Warum die größten Werber Google & Co. drohen

Unilever plant Internetplattformen zu boykottieren, aus Angst ums Image seiner Marken. Andere Megakunden haben es vorgemacht. Wer siegt in diesem Kräftemessen?

Der Konsumgüterkonzern Unilever macht Druck auf Google und Facebook.
Der Konsumgüterkonzern Unilever macht Druck auf Google und Facebook.
Der Konsumgüterkonzern Unilever macht Druck auf Google und Facebook. – REUTERS

Hier könnte ihre Werbung stehen! Zum Beispiel als kurzer Spot vor einem Youtube-Video, in dem ein islamistischer Hassprediger zum Mord an Ungläubigen aufruft. Oder vor dem Filmchen einer rechtsextremen Schlägerbande. Oder auf einer Facebook-Seite, die haarsträubende Falschmeldungen und Verschwörungstheorien verbreitet. Das kommt immer wieder vor - was nun zu einen beispiellosen Machtkampf mit den Werbekunden führt, die sich das nicht länger bieten lassen wollen. 

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 520 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen