Rosenbauer liefert weniger Feuerwehrautos

Politische Krisen haben die Nachfrage gebremst.

Rosenbauer International AG
Rosenbauer International AG
Rosenbauer International AG – (c) Rosenbauer (Rosenbauer)

Wien. Am Montag hatte die Rosenbauer-Aktie über sechs Prozent zugelegt. Am Dienstag war das – nach Vorlage schwacher Jahreszahlen – anders: Da ging es fast zwei Prozent nach unten. Der Feuerwehrausrüster erzielte bei einem von 870,8 auf 848,7 Mio. Euro gesunkenen Umsatz ein Betriebsergebnis von 25,6 (nach 47) Mio. Euro. Einen Rekord gab es beim Auftragseingang mit 970 Mio. Euro. Belastet wurde Rosenbauer durch ein rückläufiges Ausliefervolumen infolge des niedrigen Ölpreises und der politischen Konflikte. (red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rosenbauer liefert weniger Feuerwehrautos

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.