Premier League verkauft Fernsehrechte für 4,5 Milliarden Pfund

Die höchste englischen Fußball-Liga schwimmt wieder einmal im Geld, weil Fernsehrechte teuer verkauft wurden.

AFP (OLI SCARFF)

Die englische Premier League hat sich für die kommenden Spielzeiten Einnahmen in Höhe von mindestens 4,5 Milliarden Pfund (rund fünf Milliarden Euro) gesichert. Sky legt 3,6 Milliarden Pfund für 128 Spiele für drei Spielzeiten ab 2019/20 auf den Tisch, wie der Sender am Dienstag mitteilte. Der Konkurrent BT lässt sich 32 Spiele insgesamt 885 Millionen Pfund kosten. Noch nicht verkauft sind kleinere Übertragungspakete von insgesamt 40 Spielen.

Im Jahr 2015 hatte der Verkauf von Fernsehrechten der höchsten englischen Fußball-Liga eine Rekord-Summe von 5,14 Milliarden Pfund in die Kasse gespült.

(Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Premier League verkauft Fernsehrechte für 4,5 Milliarden Pfund

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.