Exoten: Lehrberufe, die niemand mag

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Berufskraftfahrer lernen in den drei Lehrjahren mehr als nur Lkw-fahren. Die Ausbildung beinhaltet auch Lade/Sichertechnik, Routenplanung und Grundkenntnisse der Mängelbehebung. Trotzdem gibt es per Ende 2009 nur einen einzigen Lehrling, wie aus der Erhebung der Wirtschaftskammer Österreich hervorgeht.(c) BilderBox (Bilderbox.com)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auch Kunst kann man lernen - nämlich im Lehrberuf "Bildhauer". Der derzeit eine Lehrling sollte nach der Abschlussprüfung neben Skulpturen auch Schmuckelemente, etwa für Möbel, herstellen können.(c) APA (BARBARA GINDL)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Vielleicht hat das Buch bzw. der Film "Das Parfum" dazu beigetragen, dass es in Österreich nur noch einen einzigen Gerberei-Lehrling gibt. Denn die Hauptfigur dort wird nach einigen Jahren als Gerber zum Mörder. Gerber machen aus Tierhäuten Leder, das dann....(c) AP (Markus Leodolter)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

....zum Beispiel von dem einen Handschuhmacherlehrling in Österreich verwendet wird. Der fertigt vor allem teure Maßhandschuhe aus edlen Materialien.(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Amir Beganovic)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Einer der wenigen Lehrberufe, die nur zwei Jahre dauern, ist der des Hutmachers. Obwohl der Beruf vielleicht durch die beiden verrückten Hutmacher in "Alice im Wunderland" bekannt sein dürfte, hat ihn derzeit nur einer gewählt.(c) EPA (ALAN CROWHURST)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Lehrberuf "Oberflächen- und Emailtechnik" hingegen dauert 3,5 Jahre. In diesem sehr chemisch/technisch orientierten Beruf sorgt man dafür, allerlei Dingen die perfekte Oberfläche zu geben - von der Hausfassade über die Badewanne bis zu Motorteilen.(c) Www.BilderBox.com (BilderBox.com)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf einem recht überschaubaren Markt arbeitet der eine Orgelbauer-Lehrling. Denn außer Kirchen hat kaum jemand eine echte Orgel. Die Lehrzeit beträgt 3,5 Jahre, der größte Teil der Arbeit ist aber nicht der Bau neuer Instrumente sondern die Reparatur bestehender - was auch beinhaltet, einzelne Pfeifen nachzubauen.(c) Www.BilderBox.com (Www.BilderBox.com)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sattler gibt es zwei: Pferdesattler/Riemer und Fahrzeugsattler. Erstere stellen Zaumzeug her, zweitere vor allem Autositze und Cabriodächer. Riemerlehrling gibt es einen, Autosattler lernen immerhin zehn Österreicher.(c) Www.bilderbox.com (Erwin Wodicka)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Noch immer gilt eine Stradivari als beste Geige der Welt. Obwohl der Instrumentenbauer Antonio Stradivari schon 1737 verstorben ist. Derzeit herrscht mit nur einem Streichinstrumentenbau-Lehrling auch kein besonders heftiger Nachfolgekampf.(c) AP (Greg Gilbert)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zu Silvester ist es guter Brauch, Blei zu gießen. Wem das besonders großen Spaß macht, der kann der zweite Zinngießer-Lehrling Österreichs werden. Dort muss man aber auch Formen für Gussstücke wie Pokale, Skulpturen etc. herstellen können.(c) AP (HERMANN J. KNIPPERTZ)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sticken mag vom Ruf der "Oma-Beschäftigung" umgeben sein, dennoch gibt es derzeit einen Lehrling der "Stickereizeichnung". Dieser Berufsstand bereitet die Muster vor, die dann von Maschinen oder Menschen bestickt werden.(c) APA (SCHREIBERHUBER Hermine)
Kommentar zu Artikel:

Die unbeliebtesten Lehrberufe Österreichs

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.