Japans Wirtschaft wächst wieder

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) kletterte von April bis Juni um 0,5 Prozent zum Vorquartal. Im ersten Vierteljahr ist die japanische Wirtschaft noch geschrumpft.

Reuters

Die japanische Wirtschaft ist im zweiten Quartal dank steigender Konsumausgaben und höheren Investitionen auf Wachstumskurs zurückgekehrt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) kletterte von April bis Juni um 0,5 Prozent zum Vorquartal, wie aus am Freitag veröffentlichten Regierungsdaten hervorging. Ökonomen hatten lediglich mit einem Plus von 0,3 Prozent gerechnet.

Im ersten Vierteljahr war die nach den USA und China drittgrößte Volkswirtschaft der Erde noch um 0,2 Prozent geschrumpft. Auf das Jahr hochgerechnet kletterte das BIP von April bis Juni um 1,9 Prozent.

"Für die zweite Jahreshälfte rechnet wir mit einem ähnlichen Wachstum wie im abgelaufenen Quartal", sagte Ökonom Marcel Thieliant vom Finanzhaus Capital Economics. "Aber es bleiben Risiken." Die Wirtschaft stoße an Kapazitätsgrenzen. In vielen Branchen herrsche Arbeitskräftemangel. Die Exportnation könnte zudem unter dem Handelskrieg zwischen den USA und China leiden.

Zu einem der Hauptträger des Wachstums zählte im Frühjahr der Konsum in dem Land, der etwa 60 Prozent der Wirtschaftsleistung ausmacht. Die Japaner gaben beispielsweise mehr Geld für Autos und Haushaltsgeräte aus. Auch investierten die Unternehmen mehr, doch sehen Experten hier für die Zukunft eher schwarz. "Wenn der Handelskonflikt die Unsicherheit über die Aussichten erhöht, könnten Unternehmen die Ausgaben zügeln", sagte Analyst Yusuke Ichikawa vom Mizuho Research Institute. US-Präsident Donald Trump drängt Tokio zur Unterzeichnung eines bilateralen Freihandelsabkommens und droht damit, höhere Zölle auf Autoeinfuhren zu erheben.

Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer und der japanischen Wirtschaftsminister Toshimitsu Motegi konnten bei Gesprächen in dieser Woche keine Fortschritte erzielen. Tokio hält an seiner Position fest, multilaterale Freihandelsabkommen den bilateralen vorzuziehen. Trump sieht sein Land durch die bisherigen Handelsbeziehungen benachteiligt.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Japans Wirtschaft wächst wieder

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.