Welche Länder unseren Sommertourismus antreiben

Grafik Insgesamt gab es in der Periode von Mai bis Juli einen neuen Nächtigungsrekord. Eine Region hat dabei ganz stark zugelegt.

THEMENBILD WETTER: WANDERER IN OBEROESTERREICH
THEMENBILD WETTER: WANDERER IN OBEROESTERREICH
Sommerurlaub in Österreich ist stark gefragt. – APA

Die Zahl der Nächtigungen hierzulande hat heuer erneut einen Höchstwert erreicht. Mit 37,5 Mio. Gästenächtigungen von Mai bis Juli 2018 wurden erstmals seit 1982 mehr als 37 Mio. Nächtigungen registriert. Auch die Zahl der Gäste verzeichnete einen neuen Rekord. Laut den vorläufigen Ergebnissen der Statistik Austria kamen die stärksten Zuwächse von Gästen aus Polen und Tschechien.

Die Zahl der Nächtigungen ist im Vergleich zur Vorjahresperiode um 3,8 Prozent gestiegen. Von den 37,5 Mio. Gästenächtigungen waren 26,15 Mio. Nächtigungen ausländischer Gäste. In absoluten Zahlen sind die Nächtigungen von Gästen aus Deutschland mit mehr als 13,7 Millionen am höchsten. Sie machen damit mehr als 50 Prozent aus. Die inländischen Gäste kamen auf 11,3 Millionen Nächtigungen.

Einen neuen Rekord verzeichnete mit 12,33 Mio. auch die Zahl der Gäste in dieser Periode (plus 3,5 Prozent). Hier haben die Inlander mit 4,053 Millionen die Nase voran. Die meisten Gäste kamen aus Deutschland, Niederlande, Schweiz, USA und Tschechien.

Das Ranking der Übernachtungen nach Bundesländern dominiert Tirol. Hier die kompletten Zahlen:

Einen neuen Höchstwert verzeichneten mit 93,96 Mio. auch die heuer registrierten Nächtigungen im Zeitraum von Jänner bis Juli (plus 4,1 Prozent). Laut Statistik Austria wurden in dieser Periode heuer so viele Übernachtungen wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen beobachtet. Inländische (plus 2,4 auf 23,23 Mio.) sowie ausländische (plus 4,7 auf 70,73 Mio.) stiegen deutlich. Die Ankünfte stiegen ebenfalls um 4,3 Prozent auf 26,73 Mio. - auch hier ein neuer Rekord.

 

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Welche Länder unseren Sommertourismus antreiben

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.