In diesen Bezirken ist schon jedes zweite neue Auto ein SUV

Grafik In Österreich ist jedes dritte neu zugelassene Auto ein SUV oder Geländewagen - in manchen Bezirken ist die SUV-Dichte aber noch deutlich höher, wie VCÖ-Daten zeigen.

Die Zahl der SUV hat in Österreich massiv zugenommen. Wie eine Statistik des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) zeigt, war zwischen Jänner und August 2018 bereits jeder dritte neu zugelassene Wagen ein SUV oder Geländewagen. 86.705 SUV und Geländewagen wurden heuer in den ersten acht Monaten in Österreich neu zugelassen, das sind um 22.066 - oder ein Drittel - mehr als zur gleichen Zeit des Vorjahres. Spitzenreiter ist der Bezirk Liezen mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent, im Bezirk Reutte in Tirol sind es dagegen nur 21 Prozent.

 

Auch ein Blick auf Wien zeigt ein differenziertes Bild. Am unteren Ende der Skala findet sich Simmering mit einem SUV-Anteil von 24 Prozent, am oberen Ende der Bezirk Liesing, wo schon fast jeder zweite Neuwagen ein SUV ist.

 

Der VCÖ betrachtet die Entwicklung kritisch: "SUV verbrauchen wegen des höheren Luftwiderstands und dem höheren Gewicht mehr Sprit als vergleichbare herkömmliche Modelle, stoßen dadurch mehr klimaschädliches CO2 aus und behindern damit das Erreichen der Klimaziele im Verkehr", heißt es in einer Aussendung des Verkehrsclub.

Die Tendenz zu mehr SUV hält bereits länger an. 2005 lag der Anteil noch bei unter zehn Prozent der Neuzulassungen:

(sk)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      In diesen Bezirken ist schon jedes zweite neue Auto ein SUV

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.