Wie Richter fast eine Finanzkrise auslösten

Spaniens Höchstgericht hat seinen eigenen Beschluss annuliert: eine rückwirkende Änderung der Besteuerung von Hypothekarkrediten. Das hätte viele Banken in den Ruin treiben können.

Die Bauruinen in Spanien gemahnen an die geplatzte Immobilienblase. Ihr folgte eine Prozessflut gegen Banken – was nun fast eine neue Krise ausgelöst hätte.
Die Bauruinen in Spanien gemahnen an die geplatzte Immobilienblase. Ihr folgte eine Prozessflut gegen Banken – was nun fast eine neue Krise ausgelöst hätte.
Die Bauruinen in Spanien gemahnen an die geplatzte Immobilienblase. Ihr folgte eine Prozessflut gegen Banken – was nun fast eine neue Krise ausgelöst hätte. – REUTERS

Bricht eine Finanzkrise aus, suchen alle nach Schuldigen: War es die Politik durch zu laxe Regulierung? Gierige Banker, blind für Risken? Oder ein allgemeiner Übermut im Boom? Auch Spanien ist soeben, fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit, knapp an einer neuen Bankenkrise vorbeigeschrammt. Aber über die Auslöser besteht hier ausnahmsweise kein Zweifel: Es waren, ganz ohne Not, die höchsten Richter des Landes.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 631 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen