EU-Staaten wollen Defizitverfahren gegen Italien offenbar billigen

Einem Dokument zufolge wollen die Mitgliedsstaaten den Vorschlag der EU-Kommission zur Einleitung eines Verfahrens offenbar am Donnerstag zustimmen.

Italienische Euromuenze mit Rissen Symbolfoto Schuldenkrise in Italien *** Italian euro coin with c
Italienische Euromuenze mit Rissen Symbolfoto Schuldenkrise in Italien *** Italian euro coin with c
EU-Staaten wollen offenbar zustimmen. – imago/Christian Ohde

Die EU-Staaten werden einem Dokument zufolge am Donnerstag den nächsten Schritt im Defizitverfahren gegen Italien machen. Die Vertreter der Mitgliedsstaaten hätten sich vorläufig geeinigt, dem Vorschlag der EU-Kommission zur Einleitung des Verfahrens zuzustimmen, hieß es in einem Reuters am Dienstag vorliegenden Papier.

Die Brüsseler Behörde hatte vergangene Woche Italiens nachgebesserten Budgetentwurf für 2019 wegen Verstößen gegen EU-Regeln abgelehnt und damit den Weg freigemacht für ein Defizitverfahren. Wegen der jüngst freundlicheren Signale aus Rom in dem Streit könnte der offizielle Start des Verfahrens von Jänner auf Februar verschoben werden, hieß es in dem Dokument. Änderungen daran sind nicht ausgeschlossen.

 

(APA/Reuters)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      EU-Staaten wollen Defizitverfahren gegen Italien offenbar billigen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.