Kathrein Bank: Chefin gegangen

Susanne Höllinger hat ihr Mandat zurückgelegt.

Wien. Die bisherige Vorstandsvorsitzende der Kathrein Privatbank, Susanne Höllinger, wurde von ihrem Mandat auf eigenen Wunsch hin abberufen. Zu den konkreten Gründen wolle sie nichts sagen, heißt es auf Anfrage der „Presse“.

Das Institut wird nun interimistisch von Vorstand Harald Holzer geführt. Kommenden Mittwoch soll in einem Sonderaufsichtsrat die Entscheidung über Höllingers Nachfolger gefällt werden. Es gilt als möglich, dass sie nicht nachbesetzt und der Vorstand verkleinert wird. Höllinger war seit Anfang 2013 Vorstandsvorsitzende bei der Kathrein Privatbank. Sie verantwortete zuvor das Private Banking der Erste Bank und folgte auf den langjährigen Chef Christoph Kraus. Eigentümer der Kathrein Privatbank ist Raiffeisen Bank International. (jaz)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Kathrein Bank: Chefin gegangen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.