"30 Under 30 Europe": Gründer des österreichischen Start-ups "refurbed" ausgezeichnet

Seit 2016 kürt das Wirtschaftsmagazin Forbes die interessantesten Persönlichkeiten unter 30 Jahren in Europa. Mit dabei sind heuer die zwei Gründer von "refurbed".

Peter Windischhofer und Kilian Kaminski
Peter Windischhofer und Kilian Kaminski
Peter Windischhofer und Kilian Kaminski – (c) refurb

Das vierte Mal hat das Wirtschaftsmagazin Forbes mit "30 Under 30 Europe“ die interessantesten und einflussreichsten Persönlichkeiten unter 30 Jahren in Europa ausgezeichnet. In der Kategorie "Retail & Ecommerce" finden sich die beiden Jung-Unternehmer Peter Windischhofer aus Münzbach (Bezirk Perg, OÖ) und Kilian Kaminski aus Hamburg.

Mit ihrem Start-up „refurbed“ legen sie ihren Fokus auf Nachhaltigkeit. Die am stärksten wachsende Plattform im deutschsprachigen Raum erneuert elektronische Produkte wie Handys, Laptops und sogar Küchenmaschinen vollständig. Die beiden ehemaligen Studienkollegen ermöglichen Endverbrauchern mit ihrer Geschäftsidee die generalüberholten Elektrogeräte bis um zu 40 Prozent günstiger zu kaufen. Mittlerweile beschäftigt das 2017 gegründete Unternehmen über 25 Mitarbeiter.

"Hinter der Auszeichnung steht unser gesamtes refurbed-Team, das unermüdlich daran arbeitet, unseren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Es ist ein weiterer Schritt für uns, nachhaltiges Shopping in ganz Europa so einfach wie möglich zu machen", so Windischhofer.

(red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      "30 Under 30 Europe": Gründer des österreichischen Start-ups "refurbed" ausgezeichnet

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.