Gutes tun mit App und Blockchain

Wie Technologie Spenden erleichtern und die Wege des Geldes transparent machen kann.

Mittels Blockchain erhalten  Familien digitale Gutscheine, mit denen sie im Sozialmarkt einkaufen gehen können.
Mittels Blockchain erhalten  Familien digitale Gutscheine, mit denen sie im Sozialmarkt einkaufen gehen können.
Mittels Blockchain erhalten Familien digitale Gutscheine, mit denen sie im Sozialmarkt einkaufen gehen können. – Clemens Fabry/DiePresse

Wien. „Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich.“ Johann Wolfgang von Goethe hat diesen Satz geschrieben. Neue Technologien können helfen, das Spendenwesen transparenter und effizienter zu machen. Etwa die Blockchain, die gehypte und gescholtene Technologie hinter Kryptowährungen. Sie kann Spender und Empfänger näher zusammenbringen und den Effekt von guten Taten besser sichtbar machen. Beobachten kann man das bei einem Pilotprojekt des Hilfswerks. 50 Familien erhalten keine Plastikmünzen mehr, mit denen sie bisher im Sozialmarkt einkaufen konnten. Stattdessen gibt es digitale Gutscheine, die vom Geschäft abgerufen werden können.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 16.03.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen