Hebenstreit: „Das war eine Verarschung der Sonderklasse“

Vida-Chef Roman Hebenstreit spricht nicht gern über Personalia, schon gar nicht, wenn sie ihn betreffen. Lieber geht er auf Konfrontation mit der Regierung. Und verteidigt den Eisenbahnerstreik: Um Politik sei es dabei nicht gegangen.

„Es geht nicht um Streik, sondern um das große Ganze“, sagt Vida-Chef Roman Hebenstreit.
„Es geht nicht um Streik, sondern um das große Ganze“, sagt Vida-Chef Roman Hebenstreit.
„Es geht nicht um Streik, sondern um das große Ganze“, sagt Vida-Chef Roman Hebenstreit. – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Die Presse: Herr Hebenstreit, werden wir bis 2022 noch einen großen Streik sehen? Bisher gab es ja nur Kostproben.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.05.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen