OMV-Vorstand Leitner geht - er bekommt zwei Nachfolger

Der Öl- und Gaskonzern OMV hat sich zu einer Zweiteilung des Downstream-Bereiches entschlossen und baut deshalb den Vorstand um und aus.

Manfred Leitner zieht sich aus dem OMV-Vorstand zurück
Manfred Leitner zieht sich aus dem OMV-Vorstand zurück
Manfred Leitner zieht sich aus dem OMV-Vorstand zurück

Der börsennotierte Öl- und Gaskonzern OMV verändert seinen Vorstand. Manfred Leitner (59), bisher als Vorstandsmitglied verantwortlich für den Bereich Downstream, werde sein Mandat aus persönlichen Gründen per Ende Juni zurücklegen. Neu in den Vorstand kommt Thomas Gangl, der für den Bereich Refining & Petrochemical zuständig wird.

Leitner habe heute mitgeteilt, dass er aus persönlichen Gründen für keine weitere Vorstandsperiode zur Verfügung stehe, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. Leitners Vertrag war Anfang 2017 um zwei Jahre bis Ende 2019 verlängert worden, er gehörte dem OMV-Vorstand seit April 2011 an.

Parallel dazu hat der Aufsichtsrat der OMV eine Neuorganisation beschlossen: Der Downstream-Bereich wird zweigeteilt in Refining & Petrochemical Operations sowie Marketing & Trading. Dadurch werde die Fokussierung auf den Ausbau und die Optimierung der Anlagen sowie die Maximierung der Marktpräsenz verstärkt. Damit sei die OMV organisatorisch konsequent entlang der Wertschöpfungskette aufgestellt und für die zukünftigen strategischen Herausforderungen bestens gerüstet.

Der OMV-Aufsichtsrat habe heute Thomas Gangl (47) einstimmig als Vorstandsmitglied für den Bereich Refining & Petrochemical Operation bestellt. Die Bestellung tritt per 1. Juli 2019 in Kraft.

Zugleich wurde entschieden, dass OMV-Vorstandsvorsitzender Rainer Seele - bis zur endgültigen Besetzung der neu geschaffenen Vorstandsfunktion - interimistisch die Leitung des Bereichs Marketing & Trading übernehmen wird.

Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Berndt dankte Manfred Leitner, der 34 Jahre lang im Unternehmen tätig war. OMV-Downstream sei unter seiner Leitung ein Vorzeigemodell in der Branche geworden. Thomas Gangl sei als jahrelang erprobte Führungskraft künftig für die Raffinerien und Petrochemie-Anlagen verantwortlich. Der Oberösterreicher Gangl kann auf zwei Jahrzehnte Berufserfahrungen in der OMV verweisen. Seit 2014 war er als Senior Vice President Business Unit Refining & Petrochemicals verantwortlich für alle drei OMV Raffinerien.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      OMV-Vorstand Leitner geht - er bekommt zwei Nachfolger

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.