Airbus A320: Eine Ehrenrunde für Niki Lauda

Das Team von Laudamotion hat sich aus der Luft von Niki Lauda verabschiedet: Ein Airbus A320 drehte eine Ehrenrunde.

The coffin of Niki Lauda arrives at St Stephen's cathedral in Vienna
The coffin of Niki Lauda arrives at St Stephen's cathedral in Vienna
Niki Lauda: 1949 - 2019 – REUTERS

Am Mittwoch haben Familie, Freunde und Wegbegleiter von Formel-1-Legende und Luftfahrtunternehmer Niki Lauda im Wiener Stephansdom Abschied genommen. Beigesetzt wurde er anschließend im engsten Kreise. Auch das Team von LaudaMotion ließ es sich nicht nehmen, letzte Grüße aus der Luft zu senden: Ein Airbus A320 nahm am Mittwoch vom Flughafen Schwechat aus Kurs auf den Westen von Wien und drehte in rund 450 Metern Flughöhe Ehrenrunden über dem Friedhof, auf dem sich Niki Laudas Grab befindet. Laut "Austrian Wings" trug der Flug das Kennzeichen LDM1.

Bereits an seinem Todestag hatte die irische Ryanair-Tochter LaudaMotion Lauda mit einem sogenannten Low Pass am Flughafen Wien geehrt. Auf einem Spruchband war zu lesen: "Niki, wir vermissen Dich“.

>>> Bericht auf „austrianwings.info"

"Niki Lauda war ein Stern"

(Red.)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Airbus A320: Eine Ehrenrunde für Niki Lauda

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.