Gehört das Oktoberfest nur München?

Seit der jüngsten Reform haben auch kreative Markenideen bessere Chancen auf Registrierung. Was alles möglich ist, wo die Grenzen liegen – und warum das Oktoberfest vielleicht doch nicht München allein gehört.

(c) REUTERS (MICHAEL DALDER)

Wien. Die Stadt München möchte Markenschutz – für ihr Oktoberfest. Seit Jahren kämpft sie darum, auch nach einer Niederlage beim deutschen Patentamt gibt sie nicht auf. Zumal das Verfahren auf EU-Ebene noch läuft und die europäische Behörde schon einmal Einsehen zeigte: Die Unionsmarke „Wiesn“ gestand sie der bayrischen Hauptstadt bereits zu. Wenn auch bloß für einige wenige, in diesem Kontext eher seltsame Produktgruppen – etwa Reinigungsmittel.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen