Ominöse Gehaltserhöhung für Siemens-Betriebsratschef

Gesamtbetriebsratschef Lothar Adler soll bei seiner Wahl vom Vizechef zum Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrates Ende 2008 einen üppigen Zuschlag erhalten haben.

Siemens Adler Kaeser Löscher Ederer Betriebsratschef
Siemens Adler Kaeser Löscher Ederer Betriebsratschef
Ominöse Gehaltserhöhung für Siemens-Betriebsratschef – REUTERS

Siemens untersucht einem Bericht zufolge die Umstände einer Gehaltserhöhung für Gesamtbetriebsratschef Lothar Adler. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, überprüft der Konzern die Umstände, die zu der Aufstockung des Salärs geführt haben. Siemens wollte sich nicht dazu äußern. Laut Zeitung habe Adler bei seiner Wahl vom Vizechef zum Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrates Ende 2008 einen üppigen Zuschlag erhalten. Derzeit bekomme Adler inklusive seiner erfolgsabhängigen Bestandteile ein Gehalt von mehr als 300.000 Euro, 200.000 davon seien fixe Bezüge. Der Betriebsrat wollte sich zunächst nicht zu dem Bericht äußern.

Hintergrund der Untersuchung ist laut "Süddeutscher Zeitung" der Wunsch des 64 Jahre alten Arbeitnehmervertreters, seinen Vertrag über die Altersgrenze von 65 Jahren hinaus ein Jahr zu verlängern. Die Prüfung dieses Wunsches bestätigte Siemens. Adler habe das bereits dem früheren Konzernchef Peter Löscher und der inzwischen abgelösten Personalchefin Brigitte Ederer vorgetragen. Ederer soll sich geweigert haben, den Arbeitsvertrag von Adler zu verlängern. Inzwischen habe er das dem neuen Konzernchef Joe Kaeser gegenüber mitgeteilt, sagte ein Sprecher am Dienstag. "Herr Kaeser hatte daraufhin eine sorgfältige Prüfung des Sachverhalts zugesagt und unmittelbar veranlasst."

Brigitte Ederer: Von der Arbeiterkammer in den Siemens-Vorstand

Dabei dürfte das Unternehmen auch auf den Gehaltssprung gestoßen sein. Das Gehalt sei angeblich damals um deutlich mehr als 100.000 Euro gestiegen, wie die "SZ" schreibt. Eine Anhebung nur aufgrund seiner Betriebsratstätigkeit halten Rechtsexperten jedenfalls für unzulässig. "In diesem Zusammenhang hat sich inzwischen weitergehender Klärungsbedarf bezüglich arbeitsrechtlicher Fragen aus der Vergangenheit ergeben, dem derzeit zur weiteren umfassenden Klärung des Sachverhalts und seiner rechtlichen Bewertung nachgegangen wird", sagte der Sprecher. Das Verfahren sei noch nicht abgeschlossen, es werde mit allen Verantwortlichen gesprochen.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

Ominöse Gehaltserhöhung für Siemens-Betriebsratschef

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen