Großbritannien vor stärkster Rezession seit 1946

Das BIP von Großbritannien könnte 2009 um 2,9 bis zehn Prozent schrumpfen. Es wäre die stärkste Rezession seit 63 Jahren. Im Schlussverkauf kämpfen viele Geschäfte mit bis zu 90 Prozent Rabatten.

(c) REUTERS (Brian Snyder)

Großbritannien droht Wissenschaftern zufolge im kommenden Jahr die heftigste Rezession seit 1946. Das Bruttoinlandsprodukt werde um 2,9 Prozent zurückgehen, sagte der Direktor des Zentrums für Wirtschafts- und Handelsforschung (CEBR), Mark Pragnell, am Freitag der BBC. Dem CEBR zufolge ist es sogar möglich, dass ein Schrumpfen der Wirtschaftsleistung um bis zu zehn Prozent bevorsteht. Bisher rechnet die Regierung in London für das kommende Jahr mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 0,75 bis 1,25 Prozent.

Rabattschlacht um die letzten Kunden

Unterdessen beschert die Wirtschafts- und Finanzkrise den Briten drastische Preisnachlässe im traditionellen Schlussverkauf nach Weihnachten: Viele Geschäfte in London versuchten die Kunden mit Rabatten von bis zu 90 Prozent zu locken, um sie doch noch zum Geldausgeben zu animieren. Die Kaufhauskette Selfridges meldete eine Schlange von 2000 Shopping-Begeisterten vor der Londoner Filiale. Eine Sprecherin sagte, die Frau auf der Spitzenposition habe sich bereits um 02.00 Uhr (03.00 Uhr MEZ) vor der Eingangstür postiert, um eine Chanel-Handtasche zu ergattern.

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Großbritannien vor stärkster Rezession seit 1946

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen