Stichwort: Opel-Standorte in Europa

Deutsche Werke bilden das Rückgrat des Unternehmens.

(AP Photo/Michael Probst)

Der Autohersteller Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall beschäftigen insgesamt rund 50.000 Menschen. Nachfolgend eine Übersicht über die wichtigsten Standorte in Europa:

Deutschland: Die deutschen Opel-Werke bilden das Rückgrat des Unternehmens. Größter Standort ist das Opel-Stammwerk in Rüsselsheim mit rund 15.000 Beschäftigten. Hier wird das Opel-Mittelklassemodell Insignia gefertigt. Darüber hinaus befinden sich hier das Internationale Technische Entwicklungszentrum und die Unternehmenszentrale von Opel. Die Modelle Astra und Zafira baut Opel in Bochum, den Kleinwagen Corsa in Eisenach. Darüber hinaus verfügt Opel in Kaiserslautern über ein großes Motoren- und Komponentenwerk. Eisenach gilt als gefährdet. Das Gleiche gilt für die Astra-Fertigung am Standort Bochum.

Großbritannien: Die Opel-Schwester Vauxhall fertigt im britischen Ellesmere Port den Astra sowie die Kombivariante des Kompaktmodells. Im Werk Luton produziert Vauxhall den Transporter Opel Vivaro sowie den baugleichen Renault Trafic. Luton könnte die Schließung drohen, wenn die Renault-Aufträge erwartungsgemäß in einigen Jahren wegfallen.

Belgien: Im Werk Antwerpen baut Opel den Kompaktwagen Astra sowie das Astra Cabrio. Das Werk ist akut von der Schließung bedroht.

Italien: Die Europazentrale der Opel-Tochter Powertrain befindet sich im italienischen Turin.

Österreich: Im österreichischen Aspern werden Motoren und Getriebe gebaut.

Polen: Im polnischen Montagewerk Gliwice baut Opel den Astra sowie den Minivan Zafira. In Tychy werden Motoren gebaut.

Spanien: Ein großes Montagewerk befindet sich im spanischen Saragossa. Hier baut Opel den Kleinwagen Corsa, den Minivan Meriva sowie den Lieferwagen Opel Combo.

Ungarn: Ein größeres Motoren- und Getriebewerk unterhält Opel im ungarischen Szentgotthard.

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Stichwort: Opel-Standorte in Europa

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen