Wann Europa die Arbeiter ausgehen

In vielen EU-Staaten gibt es bald mehr Jobs als Mitarbeiter. Auch Österreich trifft der Mangel an Arbeitskräften früh. Sind mehr Kinder, mehr Migranten und mehr Roboter die Lösung?

Arbeitskräftemangel in der EU.
Arbeitskräftemangel in der EU.
Arbeitskräftemangel in der EU. – (c) Grafik, Die Presse

Wien. In Deutschland ist die Debatte schon in vollem Gange: Das Land wird alt – und das hat Folgen. In den kommenden Jahren werden der deutschen Wirtschaft Zigtausende Arbeitskräfte fehlen, warnen Ökonomen mit wachsender Besorgnis. Den Titel als Konjunkturmotor Europas wird das Land dann wohl abgeben müssen.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen