Nur fünf Jahre Bauzeit für einen Hauptstadtflughafen

Peking und Berlin haben etwas gemeinsam – beide arbeiten an einem neuen Hauptstadtflughafen. Doch was in Deutschland schon 13 Jahre dauert, wurde in China in weniger als fünf Jahren fertig.

Der neue Pekinger Hauptstadtflughafen wird im Rahmen der Feiern zum 70. Jahrestag der Volksrepublik feierlich eröffnet. Die erste Airline, China United Airlines, ist schon übersiedelt.
Der neue Pekinger Hauptstadtflughafen wird im Rahmen der Feiern zum 70. Jahrestag der Volksrepublik feierlich eröffnet. Die erste Airline, China United Airlines, ist schon übersiedelt.
Der neue Pekinger Hauptstadtflughafen wird im Rahmen der Feiern zum 70. Jahrestag der Volksrepublik feierlich eröffnet. Die erste Airline, China United Airlines, ist schon übersiedelt. – APA/AFP/STR

Bauarbeiter mit gelben Helmen kratzen noch die letzten Reste der Schutzfolie des neuen Gepäckbands ab. Ein paar Meter weiter poliert eine Putzkolonne die Scheiben der Rolltreppen. Aus einem Sicherheitskasten hängen zwar noch ein paar Kabel heraus. Aber das ist nichts im Vergleich zu dem Kabelgewirr, das bis vor Kurzem beim nach wie vor nicht eröffneten Hauptstadtflughafen BER in Berlin zu finden war.

Während der für 2020 vorgesehene BER-Eröffnungstermin wieder auf der Kippe steht, ist an der Eröffnung des neuen Pekinger Flughafens Daxing nichts mehr zu rütteln. Der Probebetrieb läuft – und zwar so gut, dass die chinesische Fluggesellschaft China United Airlines bereits den Flugbetrieb vor der offiziellen Eröffnung aufnehmen darf. „Wir stehen unmittelbar vor dem Umzug zum internationalen Flughafen Beijing Daxing“, gab Liu Beige, Vizechef von China United Airlines, Anfang Juli bekannt. „Alles steht bereit.“

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen