Türkei will von Handelsstreit profitieren

USA und Türkei wollen Warenaustausch vergrößern

Ankara. Die Türkei plant, vom Handelskonflikt der USA mit China zu profitieren. „Wir haben festgestellt, dass die Probleme zwischen den USA und China eine bedeutende Chance für den Handel in verschiedenen Branchen bieten werden“, sagte Handelsminister Ruhsar Pekcan am Dienstag in Ankara auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem US-Amtskollegen Wilbur Ross.

„Wir haben der US-Seite gegenüber unsere Bereitschaft bekundet, Waren zu liefern“, so Pekcan weiter. Beide Länder wollen den bilateralen Warenaustausch auf 100 Mrd. Dollar (90,6 Mrd. Euro) pro Jahr vervierfachen. Die Beziehungen beider Länder hatten sich zuletzt deutlich verschlechtert. So erwägen die USA Sanktionen gegen die Türkei, sollte Ankara russische Raketenabwehrsysteme kaufen. Zudem strich Washington im Mai Handelsprivilegien für die Türkei. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Türkei will von Handelsstreit profitieren

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.