Belinda Stronach verlässt Magna

Belinda Stronach, die Tochter des austro-kanadischen Magna-Gründers Frank Stronach, kündigt ihren Rückzug mit Ende des Jahres an.

CANADA ELECTIONS
CANADA ELECTIONS
(c) EPA (Warren Toda)

Die Tochter des austro-kanadischen Magna-Gründers Frank Stronach, Belinda Stronach, tritt von ihrer Position als Executive Vice-Chairman und Mitglied des Board of Directors zurück und verlässt das Unternehmen per Ende Dezember, geht aus einer Mitteilung des Autozulieferer Magna International Inc. von heute, Mittwoch, hervor.

Der Nominierungsausschuss des Magna-Aufsichtsrats hat das Unternehmen die Zusammensetzung des Gremiums Russell Reynolds Associates mit der Suche nach potenziellen Aufsichtsratsmitgliedern beauftragt. Auch Belinda Stronachs Nachfolge muss nun neu besetzt werden.

92.000 Mitarbeiter weltweit

Magna beschäftigt über 92.000 Mitarbeiter in 245 Produktionsbetrieben und 80 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 25 Ländern.

 

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Belinda Stronach verlässt Magna

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen