Kaufkraft in Europa: Top- und Flop-Regionen

Eurostat veröffentlicht jährlich ein Ranking der Kaufkraftstandards in den Regionen der EU-27. Die Reihung zeigt große Unterschiede. "Neue" Länder wie Rumänien und Bulgarien hinken weit hinterher, der "Westen" dominiert die Top Ten. Auch die Hauptstadtregionen von Prag und Bratislava sind vorne mit dabei.

100 Prozent stellen den Durchschnitt der Kaufkraftstandards aller EU-Regionen dar. Die unterschiedlichen Preisniveaus zwischen den Ländern werden dabei berücksichtigt.

Rechts neben der Map findet man die zehn Top-Regionen (plus Wien), in der Leiste unter der Karte sieht man die zehn Gebiete mit dem größten Aufholbedarf.

Einstellungen: