Das Klima und der Eisenbahn-Blues

Die BilanzDie europäischen Güterbahnen haben sich in einem „Weißbuch“ hohe Ziele gesetzt. Die national orientierte Verkehrspolitik tut alles, damit sie diese nicht erreichen.

(c) Clemens Fabry

Ein bisschen verschämt ist es diese Woche verkündet worden: Die Treibhausgasemissionen sind in Österreich jetzt schon zum dritten Mal in Folge gestiegen statt gesunken. Österreich wird seine festgelegten Klimaziele damit wohl verfehlen. Jetzt könnte man natürlich darüber diskutieren, welchen Einfluss auf das Weltklima eine Veränderung im niedrig einstelligen Prozentbereich eines Landes hat, das insgesamt für gerade einmal 0,44 Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich ist. Aber Zielwert ist nun einmal Zielwert.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.02.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen