Die Autobauer und ihr Kodak-Syndrom

Dass europäische Autos künftig möglicherweise auf digitalen Plattformen aus Amerika und mit Akkus aus Asien daherkommen, alarmiert Berlin und Paris. Spät, aber doch basteln die beiden Regierungen an einer Industriestrategie.

Batterien aus Asien, Software aus den USA: In Sachen E-Mobilität könnte die europäische Industrie ins Schleudern geraten.
Batterien aus Asien, Software aus den USA: In Sachen E-Mobilität könnte die europäische Industrie ins Schleudern geraten.
Batterien aus Asien, Software aus den USA: In Sachen E-Mobilität könnte die europäische Industrie ins Schleudern geraten. – (c) REUTERS (Stefan Wermuth)

Die Art, wie die EU-Kommission die Fusion der Zugsparten von Siemens und Alstom zu einem global stärker konkurrenzfähigen Eisenbahntechnikkonzern verhindert hat, wird in Berlin und Paris nun offenbar als Weckruf verstanden, endlich zu einer europäischen Industriepolitik zu kommen. Und damit den durchaus drohenden Abstieg der einstmals führenden europäischen Industrien zum globalen Nischenplayer zu verhindern.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.02.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen