SPÖ klotzt mit Plakaten: Schlaff und Al Jaber als Financiers?

Offiziell beziffert die SPÖ ihr Wahlkampfbudget mit 9,5 Mio Euro. Doch man darf vom Doppelten ausgehen. Woher hat die SPÖ so viel Geld für den Wahlkampf?

(c) APA

Sein gutes Händchen fürs Netzwerken ist längst legendär. Der Wiener Teppichhändler Ali Rahimi ist halt ein Menschenfreund, das behauptet er jedenfalls. Und so kommt es wohl, dass die Menschen auch ihn lieben – vor allem die Wiener Society. Wo immer auch „der Ali“ auftaucht, wann immer er einlädt – eine ungeheure Promi-Dichte ist gewiss. „Meine Freunde lassen sich längst nicht mehr an zwei Händen abzählen“, gab Rahimi unlängst in einem Zeitungsinterview zu Protokoll. Da hat er zwar immer noch ein bisserl untertrieben, weil allein unter den SPÖ-Granden hat der umtriebige Teppichhändler zahllose, enge Freunde. Aber wir wollen ja nicht kleinlich sein.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.09.2008)

Meistgelesen