Affären: Entdeckung der Langsamkeit

Libro und Yline, zwei spektakuläre Insolvenzen des Jahres 2001. Doch immer noch wird über die mysteriösen Umstände der Pleiten ermittelt.

Ex-Libro-Chef Rettberg.
Ex-Libro-Chef Rettberg.
(c) APA (Helmut Fohringer)

Fast hätten wir darauf vergessen – wäre nicht der vergangene Montag gewesen. Da wurde André Maarten Rettberg, einst schillernder und allseits beliebter Chef der Buchhandelskette Libro, zu acht Monaten Haft „verknackt“. Letztinstanzlich. Das war's also.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.09.2008)

Meistgelesen