Waffenproduzent Glock: Im familiären Kugelhagel

Der stets auf höchste Diskretion erpichte Waffenproduzent Gaston Glock befindet sich in einem unschönen, heftigen Rechtsstreit mit seiner Exfrau. Diese fordert nun ihre Anteile am Weltunternehmen zurück.

(c) APA (Gert Eggenberger)

Der Waffenproduzent Gaston Glock ist einer der erfolgreichsten österreichischen Unternehmer. Glock-Pistolen sind mittlerweile weltweit ein Begriff, sie sind Standard-Faustfeuerwaffen beim norwegischen und beim österreichischen Heer, bei Polizeikräften in den USA, Deutschland und Großbritannien. Das Unternehmen, das er Anfang der Sechzigerjahre mit Ehefrau Helga Glock gegründet hatte, hat Glock stets mit rigider Hand geführt. Und er hat offenbar gut daran getan: Zuletzt hat die Glock GmbH einen Gewinn in Höhe von 31 Millionen Euro ausgewiesen.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.12.2011)

Meistgelesen