Die ÖBB werden zur blauen Bastion

Kordikonomy Vorstände, Aufsichtsräte, Geschäftsführer, Abteilungsleiter: Die FPÖ besetzt nach und nach wichtige Jobs in den ÖBB mit Vertrauenspersonen. Und grast im Revier der SPÖ.

Die Presse/Fabry

Am Freitag der vorigen Woche trat der Aufsichtsrat der ÖBB zu einer Sitzung zusammen. Doch Informationen über die dort getroffenen Entscheidungen wurden nur im Konzern weiter gegeben. Dabei sind sie durchaus auch für eine breite Öffentlichkeit von Interesse. Es wurden nämlich allerlei für den Konzern wegweisende personelle Rochaden beschlossen. Außerordentlich viele sogar. Sie alle tragen die Handschrift von Arnold Schiefer. Der blaue Burschenschafter wurde vor einem Jahr Aufsichtsratspräsident der ÖBB und gilt dort als der mächtige Mann der Bundesbahnen.

Am Freitag wurden also einmal mehr Personen seines Vertrauens in ziemlich bedeutende Funktionen des Konzerns gehievt:

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.02.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen