Let's make money

Korrektursignale an den Börsen sollte man ernst nehmen

Warum man Korrektursignale an den Börsen ernst nehmen sollte und wie der Air-Berlin-Deal die Aktie der Lufthansa beflügelt.

Alles einsteigen: Die DEVISEN&CO Lufthansa-Aktie könnte nach dem Air-Berlin-Deal kräftig abheben.
Schließen
Alles einsteigen: Die DEVISEN&CO Lufthansa-Aktie könnte nach dem Air-Berlin-Deal kräftig abheben.
Alles einsteigen: Die DEVISEN&CO Lufthansa-Aktie könnte nach dem Air-Berlin-Deal kräftig abheben. – APA/ROBERT JAEGER

Die Signale mehren sich, dass die schon sehr lange anhaltende Börsenhausse zu Ende gehen könnte. Selbst der Internationale Währungsfonds spricht schon von „Blase“. Aber die Börsianer kratzt das nicht sonderlich: Dow Jones und Nasdaq eilen von Höchststand zu Höchststand, der deutsche Dax hat erstmals in seiner Geschichte über die 13.000-Punkte-Linie geblickt (wenn auch nur kurz) und der Wiener ATX setzt seine Aufholjagd mit einer Jahresperformance von beeindruckenden 38 Prozent unverdrossen fort.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 491 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.10.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen