Let's make money

Wie sich mit dem Liebesleben der anderen Geld machen lässt

Kolumne Warum die US-Iranpolitik die Aktienmärkte nicht anficht und wie sich mit dem Liebesleben der anderen Geld machen lässt.

Marmorstatue des griechischen Liebesgottes Eros. Seine Spielwiesen sind heute auch Datingplattformen.
Marmorstatue des griechischen Liebesgottes Eros. Seine Spielwiesen sind heute auch Datingplattformen.
Marmorstatue des griechischen Liebesgottes Eros. Seine Spielwiesen sind heute auch Datingplattformen. – APA

Sagen wir es einmal so: Wenn die Börsen nach der Aufkündigung des Atom-Abkommens mit dem Iran durch US-Präsident Donald Trump am Dienstag gänzlich anders – und zwar mit deutlichen Kursabschlägen – reagiert hätten, hätte dies auch niemanden verwundert. Aber die Investoren entschieden sich für Gelassenheit. Am Ende blieb die Börse, ganz im Unterschied zu den weltweiten Reaktionen in der Politik und dem Preisauftrieb beim Erdöl (siehe Artikel unten), relativ gut gelaunt. Euro Stoxx 50 und Dax beschlossen die Woche im Plus. Und die US-Leitindizes strebten, getrieben von Öl-, Finanz- und Technologiewerten, deutlich nach oben.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 602 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.05.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen