Let's make money

Wie man mit relativ ungesunden Getränken Geld verdient

Kolumne Warum sich die Politik derzeit nicht an Sprichwörter der Börse hält und wie man mit relativ ungesunden Getränken Geld verdient.

Im Zuge der Fußball-WM wird reichlich Bier fließen. Das dürfte auch der Aktie des belgischen Braukonzerns AB Inbev wieder nach oben helfen.
Im Zuge der Fußball-WM wird reichlich Bier fließen. Das dürfte auch der Aktie des belgischen Braukonzerns AB Inbev wieder nach oben helfen.
Im Zuge der Fußball-WM wird reichlich Bier fließen. Das dürfte auch der Aktie des belgischen Braukonzerns AB Inbev wieder nach oben helfen. – REUTERS

So stark wie gegenwärtig lastete die Politik schon lange nicht mehr auf den Börsen. Und auch wenn es anlegersprichwörtlich heißt, dass politische Börsen kurze Beine haben, so scheint das nun schon mehrere Wochen nicht mehr der Fall zu sein.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 628 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.06.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen