Ihnen konnte die Korrektur nichts anhaben – drei Aktien für 2019

Kolumne Warum 2019 ein besseres Börsenjahr als 2018 werden dürfte und welche drei auffällig krisenfesten Konzerne dazu beitragen können.

A view of Nokia´s head offices in Espoo, Finland
A view of Nokia´s head offices in Espoo, Finland
Der finnische Nokia-Konzern hat sich zuletzt erfolgreich gegen den Tech-Ausverkauf gestemmt. Nun winken große Aufträge. – (c) REUTERS (LEHTIKUVA)

Es gibt sie, die Jahre, in denen man mit einem Sparbuch besser fährt als mit weniger konservativen Anlageformen wie Aktien. Dass 2018 zu einem solchen geworden ist, muss man als Börsianer wohl oder übel zur Kenntnis nehmen. Die Anleger hatten ja bis zuletzt gehofft, dass sich von all den belastenden Faktoren wenigstens irgendeiner lösen und einen Befreiungsschlag liefern würde. Um dann zu sehen, dass die jüngste Einigung zwischen der EU und Italien im lange als gefährlich gezeichneten Budgetstreit für Anleger kaum was bewirkte. Und so weisen am Ende alle nennenswerten Leitindizes für das Gesamtjahr ein Minus auf.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.12.2018)

Meistgekauft
    Meistgelesen