Wie das "Ende der Banken" aussehen könnte

Die Kurskapriolen rufen es in Erinnerung: Nach der nächsten Krise darf es keine Steuergelder für Spekulanten mehr geben. Nur so kann wirklich ein Finanzsystem für das 21. Jahrhundert entstehen. Ein neues Buch weist den Weg.

Finanzkrise: Lehman Brothers wurde noch fallen gelassen – aber dann kamen die Bail-outs und Rettungspakete.
Finanzkrise: Lehman Brothers wurde noch fallen gelassen – aber dann kamen die Bail-outs und Rettungspakete.
Finanzkrise: Lehman Brothers wurde noch fallen gelassen – aber dann kamen die Bail-outs und Rettungspakete. – (c) REUTERS (BRENDAN MCDERMID)

Jetzt ist es wieder passiert. Aber viele haben schon wieder vergessen, dass die Börsen vor zwei Wochen eingebrochen sind. Um 12 Prozent binnen weniger Tage. Ist auch verständlich, dass das verdrängt wird. So funktioniert das Gehirn: Die schönen Sachen bleiben in Erinnerung, die hässlichen werden vergessen.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 872 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen