Negativzinsen: Auch für Firmen ist die Rückzahlung von Kreditzinsen nicht aussichtslos

Warum auch Unternehmen Anspruch auf Rückzahlung haben könnten.

An die 360 Millionen Euro: So viel machen laut Schätzungen die zu viel verrechneten Zinsen aus, die heimische Kreditkunden nun von ihren Banken zurückbekommen. Es geht dabei ausschließlich um Ansprüche von Privatkunden aus nicht weiterverrechneten Negativzinsen. Ob auch Firmenkunden Rückzahlungsansprüche haben, ist dagegen nach wie vor offen – dazu gibt es noch keine Judikatur.

Bankenvertreter betonen die unterschiedliche Rechtslage: Nur bei Privatkrediten greift der Konsumentenschutz, Kreditverträge mit Unternehmern können dagegen weitgehend frei gestaltet werden. Aber heißt das wirklich, dass Firmenkunden grundsätzlich kein Geld zurückfordern können? Das wohl nicht. Selbst die bisherige Judikatur, in der es ausschließlich um Privatkredite geht, stützt sich nämlich nicht nur auf den Verbraucherschutz.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 529 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft