Behörde muss Akten über früheres Sexleben vernichten

Eine Frau kämpfte Jahre um ihre Privatsphäre.

Die Frau wurde für eine illegale Prostituierte gehalten.
Die Frau wurde für eine illegale Prostituierte gehalten.
Die Frau wurde für eine illegale Prostituierte gehalten. – (c) imago/Rolf Kremming

Wien. Der Verfassungsgerichtshof hat dem jahrelangen Kampf einer Frau um Löschung kompromittierender Unterlagen des Fiskus ein Ende bereitet. Der für die Frau positive Ausgang überrascht vielleicht weniger als der enorme argumentative Aufwand, mit dem das Bundesfinanzgericht ihn zu verhindern trachtete.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 308 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen