Schlägerei auf der Weihnachtsfeier kann ein Arbeitsunfall sein

Mit unliebsamen Folgen von betrieblichen Weihnachtsfeiern muss sich der Oberste Gerichtshof immer wieder beschäftigen. Ein Auszug.

Bei Weihnachtsfeiern fließt Alkohol oft in Strömen. Die enthemmende Wirkung wurde schon manchen zum Verhängnis.
Bei Weihnachtsfeiern fließt Alkohol oft in Strömen. Die enthemmende Wirkung wurde schon manchen zum Verhängnis.
Bei Weihnachtsfeiern fließt Alkohol oft in Strömen. Die enthemmende Wirkung wurde schon manchen zum Verhängnis. – (c) picturedesk.com

Wien. Den Arbeitsalltag vergessen, einmal ungezwungen beisammen sein und feiern, das ist das Motto der meisten Weihnachtsfeiern. Alles schön und gut. Nur zu ausgelassen sollte es nicht werden. Die bevorstehenden Feiertage und vor allem Alkoholkonsum führen bei dem einen oder anderen Teilnehmer zu Verhaltensweisen und Aktionen, die er schon kurz darauf bereut. „So kommt es, dass so mancher Arbeitnehmer – aber auch Arbeitgeber – im Laufe des Abends vergisst, dass es sich um eine Betriebsfeier handelt“, sagt Anwältin Natalie Hahn (Schima Mayer Starlinger Rechtsanwälte). Ein Fehler, denn für ein betriebliches Weihnachtsevent gelten andere Regeln als für eine private Feier.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.12.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen