Der abnormalste Ölkonzern der Welt

Er hat Finanzreserven wie kein Zweiter in der Branche. Aber was macht und will Russlands drittgrößter Ölkonzern mit den Abermilliarden, die auf Konten herumliegen? Warum kauft Surgutneftegaz nicht zu? Und wem gehört er eigentlich?

In Westsibirien ist Surgutneftegaz zu Hause.
Schließen
In Westsibirien ist Surgutneftegaz zu Hause.
In Westsibirien ist Surgutneftegaz zu Hause. – (c) imago/fotoimedia (imago stock&people)

Wien. Es war ein Teil des Who's who russischer Konzerne, das sich im April in einem Brief an Kreml-Chef Wladimir Putin wandte. Die Gesetzeslage, so die Unterzeichner, sei nämlich so, dass sie nicht zwischen Kleinaktionären und strategischen Investoren unterscheide und beiden gleichen Zugang zu Firmeninformationen gestatte. Man sei dadurch nicht vor Missbrauch geschützt.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 701 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.08.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft