Dunkin' Donuts auch in Deutschland vor Filialschließungen

Für manche Branchenexperten kommen die Probleme nicht überraschend. Das fettig-zuckrige Backwerk passe nicht mehr unbedingt, den Kaffeetrend habe man verschlafen.

29 12 09 Dunkin Donuts im Bahnhof Berlin Spandau
Schließen
29 12 09 Dunkin Donuts im Bahnhof Berlin Spandau
Zahlreiche Filialen in Deutschland von Schlißeung bedroht – imago/Ralph Peters

Die Lochkrapfen von Dunkin' Donuts kommen nicht zur Ruhe. In Österreich musste der hiesige Franchisenehmer im Vorjahr Insolvenz anmelden und zwei Filialen schließen. Nun hat die uramerikanische Kette hat offenbar auch in Deutschland Probleme. In zwei Bundesländern seien Dutzende Filialen von der Schließung bedroht, berichtet „Die Welt“. 260 Jobs seien gefährdet. Auch in Amerika müssen sich Kunden auf eine einschneidende Veränderung einstellen.

Da das Geschäft mit dem zuckrigen Backwerk nicht so recht laufen will, muss der amerikanische Konzern Dunkin’ Brands Group mit seiner Marke Dunkin’ Donuts in Deutschland offenbar verkleinern muss. 20 Standorte in Berlin und weitere zehn in Nordrhein-Westfalen sind nach der Insolvenz zweier Franchisenehmer akut schließungsgefährdet. Damit könnte fast die Hälfte der insgesamt 67 Läden der Kette in der Bundesrepublik – für den Konzern eher ein Randgebiet – vor dem Aus stehen.

Probleme auch in USA

Als Grund nannte das Unternehmen die Einführung des Mindestlohns und eine rückläufige Passantenfrequenz beispielsweise in Bahnhöfen. Bis Ende September sollen die Filialen nach Angaben des Insolvenzverwalters zunächst weitergeführt werden.

Da es auch in Amerika derzeit nicht rund läuft, sind auch dort Änderungen geplant. So könnten die zuckerbunten Firmenschilder vor dem Aus stehen. Das Management hat angekündigt, dass Name und Logo womöglich bald geändert werden: Der Namensbestandteil „Donuts“ soll wohl wegfallen.

Die Reaktionen der Branchenbeobachter schwanken zwischen „schockierend“ und „erwartbar“. „Viele Konsumenten wachen morgens mit dem Vorsatz auf, sich gesund zu ernähren“, kommentierte Julie Hennessy von der Kellogg School of Management. Dazu passe das fettig-zuckrige Backwerk nicht mehr unbedingt.

>> Bericht in der "Welt"

(red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Dunkin' Donuts auch in Deutschland vor Filialschließungen

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.