Neue Spielregeln für alte Spielwarenhändler

Der September war bitter für die Spielwarenbranche: hier eine Insolvenz, dort eine Kündigungswelle. In Österreich spürt man davon – noch – wenig. Weihnachten könnte das ändern. Das Fest ist auch ohne internationale Turbulenzen heikel.

Toys R Us ist insolvent.
Schließen
Toys R Us ist insolvent.
Toys R Us ist insolvent. – REUTERS

Wien. Der 25. Geburtstag ist Grund zu feiern – und willkommener Anlass, um für etwas Positiveres als die eigene Insolvenz in die Medien zu kommen. Zwischen Twister und Schnitzeljagd sollen Kinder und Eltern diesen Samstag in den 15 österreichischen Filialen von Toys R Us vergessen, dass die US-Mutter des Spielwarenhändlers angesichts von umgerechnet 4,3 Mrd. Euro Schulden jüngst das Restrukturierungsverfahren eröffnen musste.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 704 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.10.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft