Ryanair will mit Pilotengewerkschaft über Anerkennung reden

Der irische Konzern hatte am Freitag im Streit mit seinen Piloten eingelenkt. Das Gespräch soll am Mittwoch stattfinden.

ITALY-AVIATION-RYANAIR-STRIKE-TRANSPORT
ITALY-AVIATION-RYANAIR-STRIKE-TRANSPORT
Ryan könnte bald die Gewerkschaft VC anerkennen. – APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI

Die irische Billigfluglinie Ryanair will sich am Mittwoch mit der Vereinigung Cockpit (VC) zu Gesprächen über die Anerkennung der deutschen Pilotengewerkschaft treffen. VC habe dem Termin zugestimmt, erklärte Ryanair-Vorstand Peter Bellew am Wochenende auf Instagram.

Der irische Konzern hatte am Freitag im Streit mit seinen Piloten eingelenkt und erklärt, erstmals in seiner 32-jährigen Geschichte Gewerkschaften zulassen zu wollen. Mit der Gesprächsbereitschaft will Ryanair Streiks der Flugzeugführer vor Weihnachten verhindern. Der irischen Gewerkschaft Impact bot Bellew Gespräche am Dienstag an, der portugiesischen Gewerkschaft Spac am Donnerstag. Mit den britischen und italienischen Pilotenvertretern wolle Ryanair im Jänner reden.

Die portugiesische und die italienische Gewerkschaft hatten ihre Streikpläne nach dem Einlenken von Ryanair gekippt, Impact und VC forderten für eine Absage des Arbeitskampfes aber weitere Zusicherungen. "Jetzt liegt es an Ryanair, die Ernsthaftigkeit dieser Ankündigung zu belegen", hatte VC-Präsident Ilja Schulz am Freitag erklärt. Am Sonntag war von VC zunächst niemand für eine Bestätigung des Termins zu erreichen.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Ryanair will mit Pilotengewerkschaft über Anerkennung reden

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.