UPC: Weniger TV-Abonnenten, mehr Mobilkunden

Der Kabelnetzbetreiber hat vor dem Besitzerwechsel zu T-Mobile Austria Kundenzahl und Umsatz gesteigert.

Logos of UPC and Salt. are pictured in Renens
Schließen
Logos of UPC and Salt. are pictured in Renens
REUTERS

Der Kabelnetzbetreiber UPC, den T-Mobile Austria um 1,9 Mrd. Euro schlucken will, hat seine Abonnentenzahl im Vorjahr um 56.000 auf 1.498.000 gesteigert. Der Umsatz stieg um 2,5 Prozent auf 350,7 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Angaben zu einem Gewinn oder Verlust wurden nicht gemacht.

Im Detail sank die Zahl der TV-Abonnenten um 22.000 auf 460.000. In der Telefonie stieg die Zahl der Festnetzkunden um 32.000 auf 458.000 und im Mobil-Bereich um 34.000 auf 64.000. Breitband-Internetnutzer verzeichnete UPC mit 516.000 um 12.000 mehr als im Jahr 2016.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      UPC: Weniger TV-Abonnenten, mehr Mobilkunden

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.