Wo Handl an Tyrols Grenzen stößt

Schweine, Kunden, Arbeitskräfte – von allem hat Speckproduzent Handl in Tirol zu wenig. Er hilft sich anders – und erntet Kritik. Diskussionen über Zwölf-Stunden-Tage habe es nie gegeben.

Handl-Tyrol-Chef Josef Wechner beliefert auch große Supermarktketten wie Spar, Edeka, Rewe, Hofer und Lidl.
Handl-Tyrol-Chef Josef Wechner beliefert auch große Supermarktketten wie Spar, Edeka, Rewe, Hofer und Lidl.
Handl-Tyrol-Chef Josef Wechner beliefert auch große Supermarktketten wie Spar, Edeka, Rewe, Hofer und Lidl. – (c) Akos Burg

Innsbruck. Irgendwann waren im Tiroler Oberland keine arbeitswilligen, jungen Männer mehr zu finden. Also fragte Speckproduzent Karl Handl die jungen Mütter rund um sein Werk in Pians, ob sie nicht ein paar Stunden pro Tag bei ihm arbeiten wollten.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 655 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.07.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen