Aareal Bank kauft Düsselhyp für 162 Millionen Euro

Deutschlands größter Immobilienfinanzierer stärkt sich mit einer Übernahme.

Die Wiesbadener Aareal Bank kauft die Düsseldorfer Hypothekenbank für rund 162 Millionen Euro. "Der Vollzug der Transaktion bedarf behördlicher Genehmigungen und soll nach derzeitiger Planung noch in 2018 erfolgen", teilte Aareal am Montagabend mit. Die Übernahme führt demnach zu einem positiven Einmaleffekt auf den Gewinn.

Daher hebt das Management seine Prognose für das laufende Jahr an und rechnet nun mit einem Konzernbetriebsergebnis von 312 bis 352 Millionen Euro. Bei dem genannten Kaufpreis handelt es sich den Angaben zufolge um eine vorläufige Vereinbarung. Der endgültige Betrag hängt ab von Marktwertschwankungen.

Die Aareal Bank ist Deutschlands größter Immobilienfinanzierer. Sie ist in den vergangenen Jahren durch die Übernahme der beiden Konkurrenten WestImmo und Corealcredit stark gewachsen. Die Düsselhyp wurde 2015 vom Verband der Privatbanken aufgefangen, als sie im Zuge der Turbulenzen um die frühere Skandalbank Hypo Alpe Adria in Nöte geraten war. Zuletzt beschäftigte sie rund 60 Mitarbeiter und kam im vergangenen Jahr auf eine Bilanzsumme von circa 4 Milliarden Euro

Gerüchte über einen Kauf der Düsselhyp durch die Aareal Bank, deren Aktie im Nebenwerteindex MDax notiert ist, hatten schon länger die Runde gemacht.

(APA/dpa/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Aareal Bank kauft Düsselhyp für 162 Millionen Euro

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.