Marc Wieser als CEO von Palmers ausgeschieden

Seit Anfang Oktober führt ein Triumvirat den österreichischen Wäschemode-Filialisten.

Palmers er�ffnet Flagship-Store im Messepark Dornbirn neu
Palmers er�ffnet Flagship-Store im Messepark Dornbirn neu
Palmers wechselt die Führung. – (c) Palmers/Michaela Bruckberger (Michaela Bruckberger)


Palmers-CEO Marc Wieser hat den österreichischen Wäsche-Filialisten verlassen. Das 1914 gegründete Unternehmen gehört seit Dezember 2015 der P Tex Holding GmbH, an der zu je 50 Prozent die Brüder Luca, Marc und Tino Wieser sowie die CFA AG (Fam. Hutman) beteiligt sind. Die Unternehmensführung wird ab sofort von einem Leadership-Team bestehend aus Matvei Hutman, Tino Wieser und Luca Wieser übernommen. Der Wechsel wurde bereits Anfang Oktober vollzogen.

Knapp drei Jahre nach der Übernahme der Firma Palmers durch die Familien Hutman und Wieser zieht sich Marc Wieser aus der operativen Führung des Unternehmens aus privaten Gründen zurück. Nach der erfolgreichen Restrukturierungsarbeit in den vergangenen Jahren sei das Unternehmen Palmers nach eigenen Angaben wirtschaftlich sowie personell gut aufgestellt.

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Marc Wieser als CEO von Palmers ausgeschieden

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.