Toyota Frey: Frey jun. legt Geschäftsführung und Anteile zurück

Die 21,3 Prozent der Firmenanteile von Frey jun. werden von den anderen drei Gesellschafter übernommen. Der Sohn des Firmengründers will sich "neuen Aufgaben" widmen

(c) Frey

Beim österreichischen Toyota-Importeur, der Wiener Frey Holding GmbH, kommt es zu einer größeren Änderung in der Gesellschafterstruktur. Dr. Friedrich Frey, Sohn von Firmengründer KR Friedrich Frey, scheidet auf eigenen Wunsch als Gesellschafter und Geschäftsführer aus, um sich neuen Aufgaben zu widmen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Seine Anteile werden von den bestehenden Gesellschaftern - KR Friedrich Frey, Anja Frey-Winkelbauer sowie Erich Kernstock - aufgegriffen. Die Geschäftsführung bilden wie bisher Anja Frey-Winkelbauer und KR Friedrich Frey.

"Ich bedanke mich bei meinem Sohn von Herzen für seinen jahrelangen Einsatz und das hohe Engagement, mit denen er sich um die Agenden des Unternehmens gekümmert hat. Wir wünschen ihm auf seinen neuen beruflichen Wegen nur das Beste", so KR Friedrich Frey.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Toyota Frey: Frey jun. legt Geschäftsführung und Anteile zurück

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.