Bier wird ab Dezember teurer

Die Brau Union Österreich erhöht die Bierpreise um durchschnittlich drei Prozent.

REUTERS

Marktführer Brau Union (Gösser, Zipfer, Kaiser, Schwechater, Wieselburger) stellt eine Bierpreis-Erhöhung in Aussicht: Die aktuelle Inflation, erhöhte Personal- und Energiekosten, und die deutlich steigenden Kosten bei Rohstoffen als Folge einer schlechten Ernte bei der Braugerste aufgrund der heurigen Dürre und Hitzewelle, würden zu Kostensteigerungen führen. Diese könnten innerhalb des Unternehmens durch Effizienzsteigerungen nur teilweise aufgefangen werden. Die Bierpreise  würden deshalb ab 1. Dezember 2018 im Durchschnitt um rund drei Prozent angepasst.

„Unser erklärtes Ziel ist es, mit unseren Partnern in Gastronomie und Lebensmittelhandel den Konsumenten beste österreichische Qualität zu fairen Preisen anbieten zu können. Gemeinsam wollen wir auch in Zukunft nachhaltig die österreichische Bierkultur und die Vielfalt der heimischen Biere fördern“, wird Generaldirektor Magne Setnes in einer Aussendung zitiert.

(red)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Bier wird ab Dezember teurer

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.