Heute vor 125 Jahren: Das Naturheilverfahren des Pfarrers Kneipp

Ist das Kurpfuscherei oder gesunde Abhärtung?

Die Presse 27.9.1890

 

Anlässlich der in Wien erfolgten Gründung eines Vereins zur Pflege des von Pfarrer Kneipp in Wörrishofen „entdeckten“ Naturheilverfahrens bemerkt die „Wiener Medizinische Wochenschrift“: Das Prinzip der Abhärtung Gesunder ist nicht neu, und es ist gewiss auch ganz zweckmäßig, wenn es nur mit der gebotenen Vorsicht, den nötigen Kenntnissen und unter sorgfältiger Individualisierung gehandhabt wird. Die Anwendung des Prinzips der Abhärtung auf Kranke aber ist eine bedenkliche Sache, umso bedenklicher in der Hand von nicht physiologisch, geschweige denn medizinisch gebildeten Laien. Welchen Zweck soll nun der neugegründete Kneipp’sche Naturverein verfolgen? Will er bloß für die Abhärtung der gesunden Bevölkerung Propaganda machen? Oder soll es bloß ein „Krankenverein“ sein für jene, die ausschließlich auf Kneipp’schem Wege gesund werden wollen? Wir hoffen, bald näheres zu erfahren. Heute wissen wir nur, dass sich für den Naturheilverein bereits ordinierende Ärzte gefunden haben, deren Bestreben es nun sein muss, für die Kneipp’sche Barfüßlerei einen trockenen wissenschaftlichen Boden zu finden.

 

Kommentar zu Artikel:

Heute vor 125 Jahren: Das Naturheilverfahren des Pfarrers Kneipp

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen