Heute vor 100 Jahren: Der 4-Uhr-Ladenschluß

Als Folge der Beschränkung in Gas- und Elektrizitätsverbrauch. Die Wiener Kaufmannschaft protestiert.

Neue Freie Presse am 17. November 1918

Das Staatsamt für öffentliche Arbeit hat durch die von Montag an beginnende Einschränkung des Verbrauches von Gas und Elektrizität die Kaufmannschaft Wiens in eine sehr schwierige Situation gebracht. An trüben Wintertagen können sehr viele Lokale auch tagsüber der künstlichen Beleuchtung nicht entraten, und es wurde schon im vorigen Jahre als eine große Erschwerung des Geschäftsbetriebes empfunden, daß mit Ausnahme des Lebensmittelhandels die Beleuchtung von Geschäftsräumen aller Art erst vom Einbruch der Dämmerung an erfolgen durfte, daß Kontors und Magazine längstens um 7 Uhr abends zu schließen waren, daß in privaten Haushaltungen sowohl wie in Gast- und Kaffeehäusern, in Klubs, Vereins- und Versammlungslokalen weitgehende Sparmaßnahmen in der Beleuchtung Platz greifen mußten. Die heurige Verfügung geht aber viel weiter.

Das ist drin:

  • 28 Minuten
  • 5507 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen